Mainz: Einsatz durch Schaulustige behindert


Mainz (BF) – Bei ihrem Bemühen, zwei absturzgefährdete Personen von einem Schrägdach zu retten, wurden Polizei und Feuerwehr in Mainz am Dienstag (27.05.2014) massiv von Schaulustigen behindert.

Wie die Feuerwehr Mainz mitteilte, erhielt sie mittags gegen 12:15 Uhr von der Polizei den Hinweis, dass sich in der Wallaustraße zwei Personen auf einem Schrägdach befänden und abzustürzen drohten. Das Schrägdach gehört zu einem fünfstöckigen Mehrfamilienhaus.

Während die Feuerwehr umgehend zwei Sprungpolster aufbaute und in Stellung brachte, nahm die Polizei Kontakt zu den Personen auf. Es gelang den Beamten längere Zeit, beruhigend auf sie eingewirkt. Aufgrund der vielen Schaulustigen drohte die Situation auf dem Dach zeitweise jedoch zu eskalieren. Der Polizei sei es nur unter großen Schwierigkeiten gelungen, die Personen auf dem Dach wieder zu beruhigen. Laut Medieninformationen hätten einige der Anwesenden die sensible Situation gefilmt. Erst nachdem die Polizei Platzverweise aussprach, beruhigte sich die Lage.

Die Personen konnten schlussendlich von der Polizei dazu bewegt werden, das Dach selbstständig über ein Dachfenster zu verlassen.

2 Responses to “Mainz: Einsatz durch Schaulustige behindert”

  1. Michael Sommerfeldt via Facebook on Juni 2nd, 2014 11:27

    Harte Strafen aussprechen, sonst ändert dich nichts ….

  2. Olaf on Juni 2nd, 2014 17:57

    Naja da wir uns in einem Deutschen Rechtsstaat befinden , wird es wohl eher eine Belobigung geben

Möchten Sie einen Kommentar schreiben?