Linienbus als First-Responder


Wesseling (pm) – Den Fahrgästen eines Linienbusses fiel eine Rauchentwicklung an einem Mehrfamilienhaus auf. Der Busfahrer und zwei jugendliche Fahrgäste eilten den Bewohnern zu Hilfe.

Als gestern Mittag (12.11.09) gegen 13.40 Uhr ein Linienbus der Stadtwerke Wesseling die Keldenicher Straße entlang fuhr, fiel Fahrgästen eine Rauchentwicklung durch ein offenes Fenster eines Mehrfamilienhauses auf. Der Fahrer hielt sofort an und eilte mit zwei jugendlichen Mitfahrern in das Gebäude.

Den Bewohnern war der Brand in der Küche noch nicht aufgefallen. Durch das schnelle und beherzte Eingreifen der drei Helfer konnten sie sicher die Wohnung verlassen. Der Fahrer löschte das Feuer mit Hilfe eines Pulverlöschers.

Die Einsatzkräfte der Wehr unter Leitung von Wehrleiter Wolfram Semrau belüfteten anschließend das Wohnhaus und kontrollierten es auf weitere Gefahren mit einer Wärmebildkamera.

Der Fahrer des Busses und ein weiterer Helfer wurden vom Rettungsdienst mit Verdacht auf eine Rauchgasvergiftung ins Wesselinger Krankenhaus gebracht. Der Linienbus setzte seine Fahrt mit einem Ersatzfahrer fort.

Möchten Sie einen Kommentar schreiben?