Landrat überreicht Hessische Rettungsmedaillen


Wetteraukreis (pm) – Landrat Joachim Arnold zeichnete dieser Tage die zwei junge Männer mit der Hessischen Rettungsmedaille aus. Vor knapp einem Jahr haben die Beiden durch beherztes Eingreifen ein Menschenleben gerettet.

An den letzten Donnerstag im November 2009 werden sich Dominic Bartsch und Tino Hoffmann wohl noch lange erinnern. Man hat gemeinsam gemütlich zusammengesessen, als es heftig an der Tür klopfte. Eine Nachbarin in dem Friedberger Sechsfamilienhaus hat auf ein Feuer im Erdgeschoss des Hauses hingewiesen. Zu dritt ist man dann durch das Treppenhaus gelaufen und hat alle anderen Mitbewohner geweckt.

Aus der Brandwohnung war freilich nur ein Röcheln und Stöhnen zu hören. Die Wohnungstür war verschlossen, deshalb hat man mit Körpereinsatz die Tür aufgestemmt. Nun quoll starker Rauch aus der Tür in das Treppenhaus. In der Wohnung brannte Licht, eine schwache männliche Stimme rief auf Polnisch „bitte“. Der Rauch war allerdings zu stark um irgendetwas zu sehen.

In dieser gefährlichen Situation wussten Dominic Bartsch und Tino Hoffmann, dass es um Leben und Tod geht. Sie holten mehrfach tief Luft und gingen auf allen vieren in die Wohnung, wo sie auf eine männliche Person stießen. Gemeinsam zog man den Verletzten aus der Wohnung, um ihn vor der Türe den eintreffenden Sanitätern zu übergeben.

Die Friedberger Kernstadtfeuerwehr hatte den Brand schnell unter Kontrolle. Eine vergessene Herdplatte war wohl die Brandursache. „Ohne das spontane und couragierte Eingreifen von Dominic Bartsch und Tino Hoffmann hätte der Mann das Feuer wohl nicht überlebt“, ist sich Landrat Joachim Arnold sicher. „Die Hessische Rettungsmedaille soll dieses vorbildliche Vorgehen würdigen.“

Möchten Sie einen Kommentar schreiben?