Lagezentrum erhält Zertifikat für Qualitätsmanagement


Bonn (BBK) – Das Gemeinsame Melde- und Lagezentrum von Bund und Ländern (GMLZ) hat es nun schriftlich: Hier wird im Sinne des Kunden gearbeitet. Für sein erfolgreiches Qualitätsmanagement bekam das GMLZ im Bundesamt für Bevölkerungsschutz und Katastrophenhilfe (BBK) ein Zertifikat nach DIN-ISO 9001 überreicht. Es belegt, dass das Lagezentrum effizient und kundenorientiert arbeitet. Das GMLZ ist das erste öffentliche Lagezentrum im Bereich des Bevölkerungsschutzes auf Bundesebene, das ein entsprechendes Zertifikat erhält.

Bei der Zertifizierung durch die Firma ISO-ZERT aus Reutlingen war unter anderem ausschlaggebend, dass im GMLZ Qualität in der Kundenbetreuung, also Kundenwünsche, Ver-besserungen und zuverlässige Prozesse, schon vor der Zertifizierung kein Fremdwort waren. „Im GMLZ wird Kundenorientierung tagtäglich gelebt. Wir freuen uns, dass die Zertifizierung unsere Arbeitweise nun bestätigt“, sagt Thomas Mitschke, Leiter des GMLZ.

ISO-ZERT nahm insbesondere die Punkte Kundenorientierung, Effizienz und Effektivität unter die Lupe. Zum Beispiel prüfte das Institut, wie die Mitarbeiter des GMLZ im Fall eines großen Schadensereignisses vorgehen und wie effizient ihre Arbeitsabläufe sind. Außerdem war für die Zertifizierung entscheidend, dass sich das Lagezentrum an den Wünschen seiner Kunden orientiert. Zu denen gehören unter anderem die großen Hilfsorganisationen, die Bundespolizei oder auch die EU und die NATO. Eine jährliche Kontrolle durch den Zertifizie-rer sorgt dafür, dass die Qualität im GMLZ auch in Zukunft sichergestellt ist.

Möchten Sie einen Kommentar schreiben?