Junge bei Verpuffung verletzt


München (BF) – Ein 13-jähiger Junge war gestern Nachmittag mit seinem gleichaltrigen Freund in die Garage eines unbewohnten, baufälligen Abbruchgebäudes in Giesing eingedrungen. Beim Hantieren mit dem Feuerzeug an einem mit Benzin gefüllten Kunststoffkanister kam es dann zu einer folgenschweren Verpuffung.

Der Junge erlitt an beiden Beinen erst- bis zweitgradige Verbrennungen, sein Freund blieb bei dem Vorfall unverletzt. Die von Nachbarn alarmierten Einsatzkräfte der Münchner Feuerwehr übernahmen sofort die medizinische Erstversorgung des Jungen bis zum Eintreffen des hinzu alarmierten Kindernotarztes. Mit dem Rettungswagen der Berufsfeuerwehr kam der 13-Jährige anschließend in eine Münchner Kinderklinik.

Am Gebäude entstand kein nennenswerter Schaden

Möchten Sie einen Kommentar schreiben?