Hand mit Hubsteiger eingeklemmt


Dortmund (BF) – Zu einem ungewöhnlichen Arbeitsunfall wurden am Dienstagmorgen (05.11.2013) Feuerwehr und Rettungsdienst in Dortmund alarmiert.

Gegen 05:00 Uhr in der Früh wollte ein Arbeiter mit seinem Hubsteiger ein Werbeplakat an einer Hauswand in der Saarlandstraße auswechseln. In einer Arbeitshöhe von zirka vier Metern rutschte der Arbeitskorb aus bisher nicht bekannten Gründen nach und klemmte dem 44-Jährigen beide Hände zwischen Korb und dem Metallrahmen des Plakates ein. Dem Mann gelang es, selbst eine Hand aus der Zwangslage zu befreien. Anschließend setzte er mit seinem Mobiltelefon einen Notruf ab.
 
Die Feuerwache 1 (Stadtmitte) wurde mit ihrer Spezialeinheit Bergung alarmiert. Über die Drehleiter fuhren die Einsatzkräfte an den Verunfallten heran und konnten unter Zuhilfenahme einer Brechstange die noch eingeklemmte Hand befreien.
 
Nach der Rettung wurde die Quetschungen von drei Fingern vor Ort durch den Rettungsdienst und einen Notarzt behandelt. Anschließend kam der Patient in eine Dortmunder Klinik.

Möchten Sie einen Kommentar schreiben?