Gleisarbeiter von S-Bahn erfasst


München (BF) – Im Bereich der S-Bahnhaltestelle Mittersendling wurde am Donnerstagmorgen ein 56 Jahre alter Mann von einer stadteinwärts fahrenden S-Bahn erfasst und zu Boden geschleudert.

Der Unfall ereignete sich zirka 100 Meter nach der Haltestelle in Richtung Heimeranplatz. Zusammen mit zwei weiteren Kollegen führte der Mann Arbeiten am Gleisbereich durch. Der S-Bahnzug war zu diesem Zeitpunkt mit keinen Passagieren besetzt. Durch den Sturz zog sich der Arbeiter ein Schädel-Hirn-Trauma und eine Oberarmfraktur zu.

Einsatzkräfte der Berufsfeuerwehr unterstützten das Notarztteam der Rettungswache Süd und den Rettungsdienst bei der Versorgung des Patienten. Der 56-Jährige wurde in den Schockraum eines nahegelegenen Krankenhauses gebracht. Ein Kriseninterventionsteam betreute die schockierten Kollegen des Verunglückten. Die Bundespolizei München hat die Unfallermittlungen aufgenommen.

Möchten Sie einen Kommentar schreiben?