Gleich zwei Einsätze auf demselben See


Essen (ots) – Gleich zwei Mal musste die Besatzung des Rettungsbootes „Moritz“ der BF Essen am Donnerstagnachmittag Menschen aus dem Baldeneysee retten.

Einen etwa 60 Jahre alten Mann, der sich nach einer ordentlichen „flüssigen Stärkung“, wie die Feuerwehr mitteilte, kräftig genug fühlte, den See schwimmend zu überqueren (Streckenlänge etwa 380 Meter auf direktem Weg), nahm die Bootsbesatzung nach etwa einhundert Metern an Bord. Den Sportler hatten die Kräfte verlassen.

Kleinlaut und widerspruchslos ließ er sich mit dem Rettungsboot zum Ufer zurück bringen, schnappte sich seine Kleidung und verschwand.

Im zweiten Fall hatten sich die Besatzungen zweier Kajaks mitten auf dem See wohl eine „Seeschlacht“ geliefert. Eines der beiden Sportgeräte kenterte. Trotz Schwimmwesten waren alle drei Besatzungsmitglieder froh, dass die Feuerwehr prompt zur Stelle war und sie samt havariertem Kajak ans Ufer fuhr.

Möchten Sie einen Kommentar schreiben?