Fußgängerin überfahren


Schwarzach am Main (pol) – Bei einem Verkehrsunfall ist am Donnerstagabend eine Fußgängerin ums Leben gekommen. Die 68-Jährige war beim Überqueren der Fahrbahn von einem Pkw erfasst worden.

Kurz vor 21.30 Uhr war eine dreiköpfige Personengruppe dabei, über die Staatsstraße 2271, die unmittelbar am Ort Hörblach vorbeiführt, zu gehen. Die drei Personen, ein Mann und zwei Frauen betraten gemeinsam die übersichtliche Straße, um auf einen gegenüberliegenden Parkplatz zu gelangen. Nach den vorliegenden Erkenntnissen ging die 68-Jährige ihrem Ehemann und der gemeinsamen Begleitung einen Schritt voraus. Die Beiden blieben dann mitten auf einer Abbiegespur stehen, da sie vermutlich den von rechts kommenden Opel sahen, während das Unfallopfer weiter ging und von diesem Pkw, in dem eine vierköpfige Familie saß, erfasst wurde.

Die Frau wurde durch den heftigen Aufprall auf den Parkplatz geschleudert. Die beiden anderen Fußgänger erlitten einen Schock.

Die 68-Jährige erlitt schwerste Verletzungen, die noch an der Unfallstelle notärztlich versorgt wurden. Danach erfolgte die Einlieferung in eine Würzburger Klinik. Dort erlag die Frau kurz darauf ihren Verletzungen. Die 42-jährige Opelfahrerin erlitt einen schweren Schock. Zur Betreuung der Unfallbeteiligten und Angehörigen des Opfers waren psychologisch geschulte Einsatzkräfte der integrierten Rettungsleitstelle an die Unfallstelle gerufen worden.

Möchten Sie einen Kommentar schreiben?