Fußgänger gerät unter Straßenbahn


Köln (pol) – Am Dienstagnachmittag stieß ein unachtsamer Fußgänger (51) in Köln-Braunsfeld mit einer Straßenbahn zusammen. Der 51-Jährige wurde dabei von der Straßenbahn erfasst und tödlich verletzt.

Gegen 14.00 Uhr befand sich der Mann auf dem nördlich gelegenen Steg der Fußgängerfurt Aachener Straße/ Haselbergstraße. Zeugenaussagen zu Folge schritt der Kölner zunächst zwischen den Drängelgittern der Haltestelle hindurch. Ungeachtet der herannahenden Straßenbahn der Linie 1, Fahrtrichtung Weiden, sowie der Rotlicht zeigenden Ampel, versuchte der Fußgänger nun die Schienen der Straßenbahn zu überqueren. Trotz eingeleiteter Notbremsung konnte der Fahrer (44) der Straßenbahn einen Zusammenstoß mit dem Mann nicht mehr verhindern.

Der verständigte Notarzt sowie die Rettungskräfte der Feuerwehr leiteten umgehend Reanimationsmaßnahmen ein. Für den 51-Jährigen kam jedoch jede Hilfe zu spät – er verstarb noch an der Unfallstelle.

Der 44-jährige Bahnfahrer sowie ein entgegenkommender Zugführer mussten mit Schockeinwirkung zum Krankenhaus gefahren werden. Das Verkehrsunfallaufnahmeteam der Polizei Köln wurde entsandt.

Möchten Sie einen Kommentar schreiben?