Fünf Verletzte bei Unfall mit Linienbus


Preetz (ots) – Heute Morgen ist es auf der Landesstraße 211 in Preetz zu einem Verkehrsunfall mit einem Pkw und einem Schüler-Linienbus gekommen.

Gegen 7.30 Uhr befuhr ein 20-Jähriger aus dem Kreis Plön in seinem Opel die Wakendorfer Straße. In Höhe der Gartenstraße geriet der junge Mann aus bislang ungeklärter Ursache auf die Gegenfahrbahn und kollidierte dort frontal mit einem Omnibus, der mit 55 Personen – überwiegend Schülern aus dem Kreisgebiet – besetzt war.

Bei dem Unglück erlitten zwei Elfjährige aus Lilienthal Verletzungen. Sie kamen mit Schmerzen im Bauchbereich und einer Kopfplatzwunde in ein nahe gelegenes Krankenhaus. Bei einem weiteren Fahrgast handelt es sich um einen 56-jährigen Mann aus Heikendorf. Er musste mit einer Schulterverletzung in eine Klinik gebracht werden.

Der PKW-Fahrer erlitt bei dem Unfall Platz- und Schnittwunden am Kopf und wurde ebenfalls zur Behandlung in ein Krankenhaus gebracht. Lebensgefahr besteht für ihn nicht. Der 37-jährige Busfahrer aus Kiel stand unter Schock und wurde gleichfalls medizinisch betreut und in ein Krankenhaus gebracht.

An dem Bus der Verkehrsbetriebe Kreis Plön entstand ein geschätzter Schaden von 15.000 Euro, bei dem total beschädigten Opel liegt die Schadenshöhe bei circa 3.000 Euro.

Während der Rettungsarbeiten und Unfallaufnahme war die L 211 für rund eine Stunden voll gesperrt.

Möchten Sie einen Kommentar schreiben?