Frankfurt/Main: U-Bahn entgleist, mehrere Verletzte


Frankfurt/Main (BF) – Die Feuerwehr Frankfurt/Main wurde am Samstagabend (05.04.2014) um 19.56 Uhr zur U-Bahn-Station Ginnheimer Landstraße alarmiert. Hier war eine U-Bahn verunglückt, wobei sich mehrere Personen leicht verletzten.

Ein U-Bahn-Zug der Linie U9 war an der Endhaltestelle gegen einen Prellbock gefahren. Dieser geriet unter die Bahn und drehte sich dabei um 180 Grad. Die Bahn entgleiste und der Fahrdraht riss teilweise ab.

Beim Eintreffen der ersten Feuerwehrkräfte befanden bereits alle Fahrgäste außerhalb der verunglückten Bahn. Sie wurden von Notärzten und Rettungsfachkräften gesichtet. Zehn Personen mussten zunächst vor Ort versorgt und betreut werden. Sieben Verletzte, darunter auch der Fahrer der U-Bahn, wurden mit Rettungswagen in Krankenhäuser gebracht. Zwei weitere Verletzte begaben sich eigenständig in ein nahe gelegenes Krankenhaus.

Die Einsatzstelle wurde großräumig abgesichert und die Abschaltung des Fahrstroms veranlasst. Die verunglückte U-Bahn musste mit einem Feuerwehrkran von dem Prellbock ins Gleisbett gehoben und anschließend wieder eingegleist werden. Ein Rüstwagen schleppte sie abschließend zum Betriebshof nach Heddernheim.

Möchten Sie einen Kommentar schreiben?