Frankfurt: In zwei Meter tiefen Schacht gestürzt


Frankfurt/Main (BF) – Bei Reinigungsarbeiten ist am Freitagmittag (21.02.2014) in Frankfurt/Main ein Mann etwa zwei Meter tief in einen Schacht gestürzt.

Der Mitarbeiter einer Entsorgungsfirma stürzte gegen 12:40 Uhr auf einem Gelände „Am Poloplatz“ im Stadtteil Niederrad in einen Abwasserkanal. Dabei zog er sich multiple Verletzungen am Kopf sowie am Rumpf zu.

Feuerwehr und Rettungsdienst kümmerten sich um den Verunglückten. Nachdem ein Notarzt und Rettungsfachkräfte den Verunfallten innerhalb des Schachts erstversorgt und stabilisiert hatten, wurde er rückenschonend von der Feuerwehr aus dem Schacht gerettet. Der Rettungsdienst brachte den Mann anschließend zur weiteren Versorgung in eine Klinik.

Möchten Sie einen Kommentar schreiben?