Feuerwehr rettet Mann aus brennender Wohnung


Köln (BF) – Gegen 19 Uhr wurde die Berufsfeuerwehr Köln am Dienstagabend (29.01.2013) zu einem Feuer in der Ehrenstraße gerufen.

Als die Einsatzkräfte vor der genannten Adresse in der belebten Einkaufsstraße eintrafen, drang bereits dichter Qualm aus einem Fenster im ersten Obergeschoss eines fünfgeschossigen Wohn- und Geschäftshauses. Da die Anrufer mitteilten, es wäre noch eine Person in der Wohnung eingeschlossen, wurden unverzüglich ein zweiter Löschzug sowie zusätzlicher Rettungsdienst mit Notarzt zur Einsatzstelle entsandt.

Zwei Angriffstrupps drangen mit Pressluftatmer in die brennende Wohnung ein. Dort fanden sie im Flur einen Mann, der eine schwere Rauchvergiftung und Verbrennungen erlitten hatte. Unverzüglich retteten sie ihn ins Freie. Der Rettungsdienst behandelte ihn vor Ort und brachte den Mann anschließend ins Krankenhaus.

Parallel zur Menschenrettung bekämpften die Einsatzkräfte das Feuer über eine Drehleiter. Die brennenden Möbel der Einzimmerwohnung hatten sie rasch gelöscht. Die anderen Hausbewohner wurden nicht verletzt. Sie konnten nach Einsatzende in ihre Wohnungen zurückkehren.

Möchten Sie einen Kommentar schreiben?