Feuerdrama in Moers


Moers-Repelen (FW Moers-Hülsdonk) – Mit einem Großaufgebot an Atemschutztrupps versuchten die Feuerwehren aus Moers, heute morgen eine Familie aus den Flammen ihres Hauses zu retten.

Um 0.54 Uhr alarmierte die Kreisleitstelle in Wesel die Hauptwache und den Löschzug Repelen zu einem vermutlichen Dachbrand an der Lintforter Straße in Moers-Repelen.

Nach dem Eintreffen der alarmierten Einheiten und den ersten Löschangriffen wurde, keine 15 Minuten nach der ersten Alarmierung, der Löschzug Hülsdonk mit hinzugerufen. Das Gebäude stand bereits im Vollbrand und es war ersichtlich, dass weitere Atemschutzgeräteträger erforderlich sein würden. Der Löschzug Hülsdonk rückte mit seinem TLF und LF 16/12 sowie dem Wechsellader, mit Abrollbehälter Atemschutz an.

In dem Gebäude hielt sich eine Familie mit drei Kindern auf. Der Vater der Familie konnte sich nach kurzer Zeit durch einen Sprung aus dem Fenster des ersten Obergeschosses retten. „Unzählige Atemschutztrupps mit vorgenommenen C – Rohren sowie einem Wenderohr versuchten den Flammen zu trotzen und die weiterhin vermissten Personen zu finden“, steht im Einsatzbericht des Löschzuges Moers-Hülsdonk.

Im weiteren Einsatzverlauf wurden zusätzlich die Einheiten Stadtmitte, Asberg und Scherpenberg alarmiert. Für die Mutter der Familie und deren drei Kinder im Alter von 1, 3 und 5 Jahren kam jedoch jede Hilfe zu spät.

Rund 100 Einsatzkräfte, darunter auch das PSU-Team sowie Notfallseelsorger der Polizei, waren über sechs Stunden im Einsatz. Das Gebäude brannte völlig aus. Die Brandursache und der entstandene Schaden steht zur Zeit noch nicht fest. Der Familienvater wird derzeit psychologisch im Krankenhaus betreut.

One Response to “Feuerdrama in Moers”

  1. stefan on Februar 7th, 2016 12:59

    Eine Branfstiftung wurde mir per SMS angekündigt, ich habe zwei mal versucht es der Polizei zu melden. Die haben sich dafür nicht interessiert. Die Polizistin in Moers auf der Wache meinte sie kann und will nichts machen. Wahrscheinlich hätte das verhindert werden können. Ich hoffe nicht das das die angekündigte Brandstiftung war.

Möchten Sie einen Kommentar schreiben?