Familie erlitt Kohlenmonoxid-Vergiftung


Wuppertal (pol)- Am Sonntagvormittag informierte eine 25-jährige Hausbewohnerin die Leitstelle Wuppertal um 10.37 Uhr über eine mögliche Kohlenmonoxid-Vergiftung.

Die eingesetzten Rettungskräfte der Feuerwehr und Polizei trafen vor Ort auf die fünfköpfige Familie (Lebensgefährte 24 Jahre, drei Kinder – 2, 3, 7 Jahre), die mit einem Rettungswagen-Konvoi sofort in eine Spezialklinik verbracht wurden. Nach derzeitiger Bewertung muss von einem lebensbedrohlichen Zustand der Familie ausgegangen werden. Die Ermittlungen wurden vom hiesigen Fachkommissariat (KK 11) übernommen.

Ersten Erkenntnissen zufolge ist die CO-Vergiftung vermutlich auf einen Defekt an der Heizungsanlage bzw. am Kamin zurückzuführen. Weitergehende Ermittlungen, auch unter Einbeziehung von Sachverständigen, sind für die kommende Woche geplant. Der Unglücksort wurde versiegelt und beschlagnahmt. Ein weiterer Mieter des Hauses konnte bei Bekannten untergebracht werden.

Möchten Sie einen Kommentar schreiben?