Explosives Material detonierte – 45-Jähriger verletzt


Altdorf bei Nürnberg (pol) – Am Mittwochnachmittag verletzte sich ein 45-jähriger Mann aus Nürnberg durch eine bei Aufräumarbeiten auf einem Grundstück ausgelöste Explosion am linken Fuß schwer.

Das Grundstück, auf dem lediglich ein Holzhaus steht, wurde weiträumig abgesperrt. Über Hintergründe oder nähere Umstände, die zur Explosion führten, gibt es derzeit noch keine Erkenntnisse. Anwohner aus der Nähe hatten einen lauten Knall gehört und Polizei und Rettungsdienste informiert, die kurze Zeit später am Ort des Geschehens eintrafen. Der Verletzte liegt inzwischen in einer Nürnberger Klinik und ist außer Lebensgefahr.

Beamte der Technischen Sondergruppe (TSG) des Bayerischen Landeskriminalamtes (LKA) und des Sachgebiets für Sprengstoffdelikte im LKA haben die Ermittlungen vor Ort aufgenommen. Ersten Erkenntnissen zufolge wurde auf einem Schotterweg im Grundstück ein im Moment nicht näher klassifizierbares pulverförmiges Selbstlaborat gefunden, welches laut Angaben der Entschärfer hochbrisant ist, auch in kleinsten Mengen umsetzt und nun noch vor Ort vernichtet werden muss.

Vor Ort befanden sich die Feuerwehren aus Altdorf und Rasch, Beamte der Polizeiinspektion Altdorf sowie zwei Notärzte und Kräfte der Rettungsdienste.

Möchten Sie einen Kommentar schreiben?