Explosion in Wohnhaus


Berus (drk) – In Berus (Saarland) ist es am frühen Mittwochmorgen zu einer schweren Explosion in einem Wohnhaus gekommen, bei dem eine 68-jährige Frau schwer verletzt wurde.

Ein lauter Knall hatte kurz nach 8.00 Uhr die Anwohner der Jutta–von-Hattstein-Straße in Berus aufgeschreckt. Aus einem Wohnhaus flogen Glasscherben durch die Gegend, auch Kleidungsstücke wurden aus dem Haus geschleudert. Die Bewohnerin des Hauses, eine 68-jährige Frau, wurde bei der Explosion schwer verletzt. Beim Eintreffen der Feuerwehr lag sie mit schweren Verbrennungen in Gesichts- und Brustbereich vor dem Haus.

Die Explosion hatte laut Polizei in der Küche stattgefunden und einen Brand verursacht. Ausgelöst wurde die Explosion wohl durch Verdünnungsmittel, mit denen die Frau am Vortag gearbeitet haben soll. Über Nacht haben sich daraufhin vermutlich gefährliche Dämpfe entwickelt, die zur Explosion führten, als die 68-Jährige sich zum Frühstück eine Kerze auf dem Küchentisch anzünden wollte.

Neben Einsatzkräften der Rettungswache Saarlouis waren der RTH „Christoph 16“ sowie die Einsatzleitung Rettungsdienst am Einsatzort.

Möchten Sie einen Kommentar schreiben?