Erste Hilfe eines Sanitäters leider vergeblich


Gräfendorf (ots) – Bei einem Verkehrsunfall auf der Verbindungsstraße zwischen Michelau und Gräfendorf (Landkreis Main-Spessart) ist am Sonntagnachmittag ein Motorradfahrer ums Leben gekommen. Ein Wohnmobil musste verkehrsbedingt teilweise auf die linke Fahrbahnseite wechseln. Ein entgegenkommender Motorradfahrer kollidierte aus bislang unbekannten Gründen mit dem Fahrzeug. Für den Zweiradlenker kam jede Hilfe zu spät.

Gegen 14.45 Uhr befuhr ein Mann aus dem Main-Kinzig-Kreis mit seinem Wohnmobil die Kreisstraße von Michelau kommend Richtung Gräfendorf. Kurz nach dem Ortsausgang überholte er einen vor ihm fahrenden Radfahrer und wechselte dabei teilweise auf die Gegenfahrbahn.

Zur selben Zeit kam ihm eine Gruppe von drei Motorradfahrern entgegen. Der erste Fahrer der Gruppe passierte das Wohnmobil. Der zweite Fahrer, ein 43-Jähriger aus dem Raum Tauberbischofsheim, kollidierte aus bislang unbekannten Gründen mit der linken vorderen Seite des Wohnmobils. Er wurde nach rechts unter einer Leitplanke hindurch die Böschung hinab geschleudert.

Ein Rettungssanitäter, der privat unterwegs war und zufällig an der Unfallstelle vorbei kam leistete bis zum Eintreffen von Rettungsdienst und Notarzt umgehend Erste Hilfe. Der 43-Jährige aus dem Raum Tauberbischofsheim wurde allerdings so schwer verletzt, dass er noch an der Unfallstelle verstarb.

Der dritte Fahrer der Gruppe blieb unverletzt.

Die Kreisstraße war für die Dauer der Unfallaufnahme sowie der Rettungs-und Bergungsmaßnahmen etwa zwei Stunden gesperrt. Die freiwilligen Feuerwehren aus Gräfendorf und Michelau leiteten den Verkehr um.

2 Responses to “Erste Hilfe eines Sanitäters leider vergeblich”

  1. Jan Schlüter via Facebook on August 13th, 2012 17:13

    Das ist Schade.. Lob an den Ersthelfer !

  2. Julius on August 13th, 2012 18:35

    Ob sich der Rettungssani freut im Titel der Meldung als Sanitäter benannt zu werden, weiss ich zwar nicht. Da künftig aber auch wir Rettungsassistenten nur noch Sanis sein werden, passt die Überschrift wohl schon wieder…

Möchten Sie einen Kommentar schreiben?