Elbe: Senioren ertrinken im Pkw


Drochtersen-Krautsand: Der in die Elbe gestürzte Pkw wird geborgen. Foto: Polizei

Drochtersen-Krautsand: Der in die Elbe gestürzte Pkw wird geborgen. Foto: Polizei

Drochtersen (ots) – Kurz vor 10:00 Uhr kam es am Donnerstag (20.03.2014) in Drochtersen-Krautsand zu einem tödlichen Unfall.

Im Hafen Ruthenstrom stürzte ein mit zwei Personen (72 und 73 Jahre) besetzter Geländewagen in die Elbe. Passanten beobachteten den Vorfall und verständigten sofort die Rettungskräfte. Zufällig vorbeikommende Beamte der Wasserschutzpolizei Stade konnten in dem Moment nichts für die Verunfallten tun. Das Fahrzeug sank in kürzester Zeit im Nebenstrom der Elbe.

Umgehend wurden Einsatzkräfte der Feuerwehr und DLRG Drochtersen, Taucher der Feuerwehr und DLRG Stade sowie der Rettungsdienst und der Stader Notarzt zum Einsatzort entsandt. Zusammen mit der Polizei waren so zirka 50 Kräfte im Einsatz.

Vor Ort gelang es den Kräften der DLRG Drochtersen, von Bord ihres Rettungsbootes aus mit einem Sonargerät den Pkw unter Wasser zu orten. Taucher erkundeten die Lage und fanden zwei Personen leblos in dem Wrack. Mit dem Kranwagen der Feuerwehrtechnischen Zentrale aus Stade wurde der Geländewagen schließlich aus dem Wasser an Land geholt. Der Notarzt konnte nur noch den Tod der beiden Personen feststellen.

(Foto: Polizei)

Möchten Sie einen Kommentar schreiben?