DRK fliegt Ausrüstung in Erdbebengebiet


Berlin (pm) –  Das Deutsche Rote Kreuz bringt am heutigen Freitag mit einem Flugzeug Ausrüstung für die Erdbebenopfer in die Türkei. An Bord sind 500 Familienzelte, 2.500 Decken und 14 Heizöfen. Der Flug geht direkt von Berlin-Schönefeld nach Van, der vom Erdbeben betroffenen Provinz im Osten der Türkei.

Das Erdbeben am Sonntag zerstörte zahlreiche Dörfer in der Provinz Van. Die Rettungskräfte zählten bis Donnerstag bereits weit über 500 Todesopfer.

Viele Menschen im Erdbebengebiet halten sich aus Angst vor Nachbeben noch im Freien auf. Für sie wurden Suppenküchen eingerichtet. Nachts sinken die Temperaturen in den Ruinen auf bis zu null Grad. Somit sind Schlafsäcke und Zelte besonderes wichtig.

DRK-Katastrophenhelfer Claus Muchow aus Steinfurt (Nordrhein-Westfalen) begleitet den Transport. Er sammelte im Jahr 2010 wichtige Erfahrungen auf Haiti nach dem schweren Erdbeben und in Pakistan nach der Flutkatastrophe.

Möchten Sie einen Kommentar schreiben?