Diebstahl aus parkentem Rettungswagen


Trittau (ots) – In der Nacht zu Freitag musste eine RTW-Besatzung nach der Rückkehr aus einem Einsatz feststellen, dass aus dem Außenstaufach eines Fahrzeugs ihrer Wache diverse Gegenstände gestohlen worden waren.

Die beiden Einsatzkräfte der Rettungswache Trittau (Schleswig-Holstein) kehrten laut Polizei gegen 01.00 Uhr von einem Einsatz zurück, zu dem sie gegen 22.15 Uhr ausgerückt waren. An der Wache fuhren sie ihr Fahrzeug wie gewohnt in die Garage. Auf dem Weg ins Gebäude bemerkten sie dann, dass die Staufachtür eines vor der Wache abgestellten Rettungswagens nicht richtig verschlossen war.

Bei genauerer Betrachtung stellten die Kollegen fest, dass diverse medizinische Geräte und Zubehör fehlten. Laut Polizei handelt es sich unter anderem um einen kompletten Notfallrucksack mit Inhalt, Defibrillator, Beatmungs- und Blutdruckmessgerät. Der Gesamtwert der gestohlenen Gegenstände wird von der Polizei mit zirka 25.000 Euro angegeben.

Wie der oder die Täter die Tür des Staufachs öffnen konnten, steht derzeit noch nicht fest.

4 Responses to “Diebstahl aus parkentem Rettungswagen”

  1. Grammatiknazi on März 19th, 2011 10:11

    Diebstahl aus parkendem Rettungswagen 😉

  2. ASBRettSan on März 19th, 2011 11:16

    Früher haben die nichtmal im Traum daran gedacht, von solchen Fahrzeugen etwas zu entwenden. Die Gesellschaft geht vor die Hunde. Nebenbei ist so ein Defi und der Notfallrucksack nicht ganz ungefährlich.

  3. M. on März 20th, 2011 12:10

    „parkentem“…. Qualität siegt…

  4. Sani0815 on März 21st, 2011 09:40

    Park-Ente?

    Was Diebstahl betrifft – es ist leider so, dass man als „Helfer“ schon lange nicht mehr als unanstatbar gilt.

Möchten Sie einen Kommentar schreiben?