DFB und DRK vereinbaren Kooperation


Frankfurt/Main (DRK) – Der Deutsche Fußball-Bund (DFB) und das Deutsche Rote Kreuz (DRK) haben anlässlich des 150-jährigen Bestehens der Hilfsorganisation eine Kooperation vereinbart. DFB-Präsident Wolfgang Niersbach, DRK-Präsident Dr. Rudolf Seiters sowie DRK-Vorstand Bernd Schmitz unterzeichneten am Montag (11.02.2013) im Beisein von Bundestrainerin Silvia Neid in der DFB-Zentrale in Frankfurt eine entsprechende Erklärung. Ziel der Vereinbarung ist, das Thema Erste Hilfe im Sport in den Blickpunkt einer breiten Öffentlichkeit zu rücken. Dazu beitragen sollen gemeinsame Aktionen mit der Frauen-Nationalmannschaft.

Der DFB räumt dem DRK unter anderem Präsentationsmöglichkeiten bei Frauen-Länderspielen und dem DFB-Pokalfinale der Frauen ein. Zudem sind umfassende Maßnahmen rund um das Länderspiel der Frauen-Nationalmannschaft am 29. Juni 2013 in der Allianz-Arena in München gegen Japan geplant. Des Weiteren sollen Ausbildungsmodule und -materialien zur Ersten Hilfe im Sport erarbeitet werden.

Allein bei der Fußball-WM 2006 in Deutschland waren insgesamt 35.000 DRK-Helfer – die meisten davon ehrenamtlich – in WM-Stadien, auf Fan-Meilen und bei anderen Veranstaltungen im Einsatz.

6 Responses to “DFB und DRK vereinbaren Kooperation”

  1. Hanseretter on Februar 13th, 2013 08:43

    Ja aber das war die Fußball-WM der Männer…
    Ohne den Frauenfußball abwerten zu wollen, warum nur beim Frauenfußball? Weil bei Männern mehr Geld zu verdienen ist und da für die Flächen für diese Aktion mehr Lizenzgebühr zu kassieren ist?
    Ich mach keinen ehrenamtlichen Dienst mehr beim Fußball. Wer sich Karten oder SKY leisten kann, soll auch für Sanitäts- und Rettungsdienst zahlen!

  2. Stefan on Februar 13th, 2013 10:04

    @Hanseretter

    Möglicherweise kommt ja bei den Männern die Firma Falck oder GARD zum Zug!? 😉

  3. Olaf on Februar 13th, 2013 12:01

    Man informiert sich auch vorher darüber ob man beim San-Dienst was bekommt, wer macht in der wenigen Freizeit auch was umsonst. Gerade das DRK kann auch mal lernen zu entlohnen. Also nicht Geld einkassieren und Gewinn machen, dennoch am Ende des Jahres jammern. Ach stimmt da war ja was mit „Menschlichkeit“ . Ps. Warum soll ich als Sky Zuschauer eine Ra oder Rs bezahlen, wie dumm ist das den? Aufgabe der Orgis, klare Sache.

  4. Hanseretter on Februar 13th, 2013 22:43

    Zu Olaf

    Ist Dein Beitrag jetzt Satire oder meinst Du das so, wie Du es schreibst?

  5. Olaf on Februar 15th, 2013 09:15

    Zu Hanseretter, such es Dir aus

  6. Olaf on Februar 15th, 2013 09:16

    Man sollte alles was mit dem Rd zu tun hat als Satire betrachten.

Möchten Sie einen Kommentar schreiben?