BRK gewinnt Oktoberfestausschreibung


München (pm) – Das Bayerische Rote Kreuz (BRK) wird auch in den nächsten Jahren den Sanitätsdienst auf dem Oktoberfest leisten. Dies ist das Ergebnis der europaweiten Ausschreibung.

Das Referat für Arbeit und Wirtschaft als Veranstalter des Oktoberfests hatte Anfang dieses Jahres zusammen mit der städtischen Vergabestelle eine Ausschreibung durchgeführt. Das BRK war einziger Bewerber um die sanitätsdienstliche Betreuung des Oktoberfestes.

Das BRK erhält für seinen Aufwand auf dem Oktoberfest eine Vergütung in Höhe von 180.000 Euro pro Einsatzjahr. Damit sind die Vorhaltung der Sanitätsdienstkräfte, der Betrieb der Sanitätsstation und der Sanitätscontainer einschließlich der Nebenkosten und Auslagen abgegolten. Das BRK erhält den Auftrag von der Stadt für die nächsten vier Jahre. Anschließend wird die Dienstleistung neu ausgeschrieben.

Das BRK leistet seit mehr als 125 Jahren Sanitätsdienst auf dem Oktoberfest und bringt dabei Jahr für Jahr das ehrenamtliche Engagement von Hunderten Mitgliedern ein.

Möchten Sie einen Kommentar schreiben?