Brennender Laster blockiert A1


Münster / Tecklenburg (pol) – Ein mit Lebensmitteln beladener Lastwagen ist heute Nacht gegen 2.45 Uhr in Brand geraten und umgestürzt.

Der Lastwagen hat dadurch die Fahrbahnen der A1 zwischen dem Autobahnkreuz Lotte und der Anschlussstelle Lengerich blockiert. Wegen der Ladungsbergung bleibt die A1 am 25. November 2009 in südlicher Fahrtrichtung noch bis in die Mittagsstunden gesperrt.

Der LKW-Fahrer aus Vechta befuhr die Autobahn in Richtung Süden, als es im Führerhaus plötzlich anfing zu brennen und zu qualmen. Der Fahrer konnte daraufhin nichts mehr erkennen und verlor die Kontrolle über sein Fahrzeug. Er kam nach rechts von der Fahrbahn ab und prallte dort gegen die Betonschutzwand einer hohen Talbrücke. Dabei riss der Tank des Lasters auf. Das Fahrzeug kippte auf die Seite und fing sofort an, in voller Ausdehnung zu brennen.

Der Fahrer selbst konnte sich mit schweren Verletzungen, unter anderem Verbrennungen, aus dem umgekippten Fahrzeug befreien und wurde durch den Rettungsdienst versorgt.

Die Richtungsfahrbahn Bremen wurde für die Feuerwehrfahrzeuge für rund zwei Stunden gesperrt. Die Feuerwehr aus Lengerich erschien mit 22 Kräften vor Ort und löschte den mit Fleisch und sonstigen Lebensmitteln beladenen Laster.

Möchten Sie einen Kommentar schreiben?