Brennende Kinderwagen: 18 Bewohner gerettet


Dortmund (BF) – In der Nacht zum Dienstag wurde  die Feuerwehr zu einem Wohnungsbrand in die Weingartenstraße alarmiert. Kurz zuvor bemerkten die Mieter der Dachgeschoßwohnung in dem viergeschossigen Mehrfamilienhaus Brandgeruch in ihrer Wohnung.

Als der 18-jährige Bewohner die Tür zum Treppenraum öffnete kam ihm starker Brandrauch entgegen. Sofort schloss der junge Familienvater die Tür wieder, rief die Feuerwehr an und wartete mit seiner Frau (20) und dem sechs Monate alten Säugling das Eintreffen der ersten Einsatzkräfte der Feuerwehr ab. Im Erdgeschoss waren aus bisher ungeklärter Ursache zwei dort abgestellte Kinderwagen in Brand geraten.

Über zwei Drehleitern und vier Trupps unter Atemschutz im Innenbereich des Hauses wurden alle sieben Erwachsenen und elf Kinder wohlbehalten ins Freie geführt und für die Zeit des Löschangriffs in den Einsatzfahrzeugen der Feuerwehr sowie des Rettungsdienstes betreut. Verletzt wurde glücklicherweise niemand. Das Feuer selbst konnte schnell unter Kontrolle gebracht werden. Nach den anschließenden Lüftungsmaßnahmen konnten alle Bewohner des Hauses wieder zurück in ihre Wohnungen.

Die Feuerwehr war mit den Löschzügen 4 (Hörde), 3 (Neuasseln) und der Freiwilligen Feuerwehr Berghofen knapp eine Stunde im Einsatz.

Der Sachschaden im Treppenhaus und an den verbrannten Kinderwagen wird von der Feuerwehr auf 15.000 Euro geschätzt.

Warum es zu dem Brand kommen konnte wird nun von der Polizei ermittelt.

Möchten Sie einen Kommentar schreiben?