Blitzeinschlag: Schülergruppe kommt mit Schrecken davon


Schönau am Königssee (drk) – Bewohner einer Jugendherberge in Schönau am Königssee sind am Mittwochabend mit dem Schrecken davongekommen, als in ihrer direkten Umgebung ein Blitz einschlug. Das vorsorglich alarmierte DRK untersuchte acht betroffene Schüler einer zehnten Klasse aus Koblenz notärztlich, musste aber niemanden ins Krankenhaus bringen.

Als gegen 22.00 Uhr während eines heftigen Gewitters auf dem Anlagengelände der Blitz einschlug, befanden sich noch mehrere Jugendliche im Freien. Die Leitung der Jugendherberge setzte bei der Leitstelle Traunstein einen Notruf ab, die sofort das DRK mit zwei Notärzten, drei Rettungswagen und den Organisatorischen Leiter Rettungsdienst losschickte, da nicht bekannt war, wie viele Schüler betroffen waren.

Vor Ort stellten die Einsatzkräfte schnell fest, dass keiner ernsthaft verletzt worden war. Sicherheitshalber wurden alle acht direkt betroffenen Schüler notärztlich untersucht, wobei bei jedem ein EKG geschrieben und der Blutdruck gemessen wurde. Nachdem bei keinem eine Indikation zum Transport ins Krankenhaus bestand, konnten die Rettungskräfte nach knapp einer Stunde wieder abrücken.

One Response to “Blitzeinschlag: Schülergruppe kommt mit Schrecken davon”

  1. Sani08/15 on August 24th, 2012 19:29

    Schönau am Königssee liegt in BAYERN – und da kommt nicht das DRK (Deutsches Rotes Kreuz – gem. eingetragener Verein) sondern das BRK (Bayrische Rotes Kreuz – Körperschaft des öff. Rechts!!)

Möchten Sie einen Kommentar schreiben?