Bewußtloses Kind gerettet


Seenotretter kamen der Color Fantasy zu Hilfe (Foto: Color Line)Kiel (DGzRS) – Erster Einsatz für die Seenotretter im neuen Jahr: Sie brachten in der Kieler Förde am Sonntagnachmittag der von Kiel nach Oslo laufenden Fähre „Color Fantasy“ Hilfe für ein schwersterkranktes zweijähriges Kind.

Mutter und Kind, beide norwegische Staatsbürger, wurden vom Seenotkreuzer Berlin übernommen und sofort nach Laboe gebracht, wo der Notarzt zur Erstbehandlung und zum Weitertransport bereits wartete. Mutter und Kind wurden in ein Kieler Krankenhaus transportiert.

Um 15.04 Uhr erbat die „Color Fantasy“, eine 244 Meter lange Personen-/ Fahrzeugfähre, Hilfe von den Seenotrettern. Nach erster Diagnose durch einen Arzt an Bord hatte ein zweijähriges Mädchen einen Fieberschock erlitten und war bei extrem hoher Körpertemperatur bewusstlos geworden. Ärztliche Hilfe an Land war umgehend nötig.

Die Crew der Fähre alarmierte über den UKW-Notrufkanal 16 die Seenotleitung Bremen der DGzRS. Die Besatzung des Seenotkreuzers Berlin hörte den Notruf mit. Sofort liefen die Retter aus und vereinbarten als Treffpunkt eine Position bei Kiel-Leuchtturm, etwa 22 Kilometer vom Hafen Kiel entfernt, auf See. Die Übernahme erfolgte ohne Probleme. Der Einsatz war um 16.10 Uhr abgeschlossen.

Möchten Sie einen Kommentar schreiben?