Betrunkene Schülerin kam in Klinik


Stuttgart (pol) – Lehrer einer Schule im Stuttgarter Westen haben am Dienstag die Polizei gerufen, nachdem zwei Schülerinnen und ein Schüler im Alter von 15 und 16 Jahren nach der Mittagspause betrunken zum Unterricht erschienen sind.

Die Schüler hatten in der Mittagspause Wodka getrunken, den sie offenbar in einem nahegelegenen Supermarkt gekauft haben. Im Unterricht stellte ein Lehrer dann fest, dass eine 15 Jahre alte Schülerin erkennbar betrunken war.

Nachdem die Eltern nicht erreicht werden konnten, verständigte der Lehrer die Polizei. Da sich der Zustand der Schülerin nicht besserte, wurde ein Rettungswagen angefordert. Dieser brachten die 15-Jährige mit dem Verdacht einer Alkoholvergiftung in ein Krankenhaus.

Die Polizisten stellten bei der Befragung der Mitschüler fest, dass ein 16-Jähriger und eine 16 Jahre alte Schülerin ebenfalls alkoholisiert waren. Die beiden sind von den Beamten zunächst in ihre Obhut genommen und anschließend den Eltern übergeben worden.

Möchten Sie einen Kommentar schreiben?