Baumstamm durchschlug Unfallfahrzeug.


Bad Wildbad (FF) – Mehr als nur einen Schutzengel hatte eine Autofahrerin gestern (27.8.09) bei einem Verkehrsunfall in Bad Wildbad.

Die Fahrzeuglenkerin war mit ihrem Mercedes aus Bad Wildbad die B 294 in Richtung Freudenstadt unterwegs. Kurz vor der Einmündung zum Campingplatz Kleinenzhof erschrak sich die Fahrerin und kam von der Fahrbahn ab. Das Fahrzeug rutschte noch etwa 15 m die Böschung hinunter, bevor es an einem Stapel aus Holzstämmen zum Stehen kam.

Um 11.34 Uhr wurde die Feuerwehr Bad Wildbad von der Leitstelle alarmiert. Den ersten Einsatzkräften bot sich ein ungewöhnliches Bild: Ein Holzstamm bohrte sich regelrecht auf der Beifahrerseite durch die Fahrgastzelle hindurch. Er durchschlug dabei mühelos die Front- und die Heckscheibe. Ein weiterer schwerer etwa 40 cm dicker Stamm verlief wenige Zentimeter parallel an der Fahrerseite des Mercedes und versperrte so den Zugang über die Fahrertür.

Mit einer Motorsäge wurde der Stamm stückweise gekürzt, damit der Rettungsdienst einen freien Zugang zur Patientin durch die sich problemlos öffnende Fahrertür hatte. Die Patientin zog man aus dem Fahrzeug heraus, lagerte sie auf einen Spineboard der Feuerwehr und trug sie die Böschung hinauf.

Die Unfallfahrerin hatte sich nach erster Diagnose der Notärztin vor Ort nur ein paar Prellungen zugezogen. Zur weiteren Untersuchung wurde die Autofahrerin jedoch in ein Krankenhaus verbracht.

Die Feuerwehr Bad Wildbad war mit 4 Fahrzeugen und 15 Feuerwehrleuten vor Ort. Ebenfalls im Einsatz war der Rettungsdienst mit 2 Fahrzeugen und 4 Mann. Die Unfallaufnahme übernahmen die Kräfte des Polizeiposten Bad Wildbad.

Möchten Sie einen Kommentar schreiben?