Autofahrer stecken auf der Sauerlandlinie fest


das THW-Olpe ist auf der A45 eigentlich im Dauereinsatz. (Foto: THW OV Olpe)Freudenberg (ots) – Starker Schneefall sorgte in der Nacht auf der A 45, in Richtung Dortmund zwischen den Anschlussstellen Freudenberg und Meinerzhagen, für erhebliche Verkehrsbeeinträchtigungen. Viele Autofahrer saßen fest.

Mehrere Verkehrsteilnehmer steckten auf Grund der vorherrschenden Verhältnisse mit ihren Fahrzeugen im Stau für teilweise mehrere Stunden fest. Sie mussten durch Kräfte des Roten Kreuzes und des THW mit Decken und Heißgetränken versorgt werden.

Der Verkehr kam immer wieder durch quer stehende Schwerlastfahrzeuge zum Erliegen. Die Lkw standen auf der A 45 in Richtung Dortmund zum Teil nebeneinander auf allen Fahrstreifen, so dass keine Rettungsgassen zur Verfügung standen. Hierdurch hatten Hilfskräfte Schwierigkeiten an die stecken gebliebenen Verkehrsteilnehmer heranzukommen.

Die Rastanlagen Siegerland West und Ost sind die Nacht über gesperrt worden, da die Parkflächen von den Schneemassen befreit werden mussten.

Durch den Umstand, dass immer mehr zusätzliche Fahrzeuge stecken blieben, konnte der Streudienst nicht durchgehend eingesetzt werden. Die massiven Verkehrsbehinderungen, insbesondere in Höhe der Talbrücke Beustenbach, dauern zurzeit noch an.

Möchten Sie einen Kommentar schreiben?