Augsburg: Wasserwacht landet im Wasser


Augsburg (BF) –  Auf der Anfahrt zu einem Einsatz verlor am frühen Sonntagmorgen (07.09.2014) in Augsburg ein Mitglied der Wasserwacht die Kontrolle über sein Fahrzeug und stürzte in einen Bach.

Gegen 03.30 Uhr alarmierte die integrierte Leitstelle die Wasserrettungskräfte von DLRG, Wasserwacht und den Taucherzug der Berufsfeuerwehr. Im Riedingerpark sollte eine Person im Wasser treiben.

Auf der Anfahrt zu diesem Einsatz verlor laut Berufsfeuerwehr Augsburg der Fahrer eines Wasserwacht-Einsatzfahrzeugs die Kontrolle über seinen Wagen. Es durchbrach ein Brückengeländer und landete im Proviantbach. Die Besatzung konnte mithilfe der Wasserwacht-Kräfte, der freiwilligen Feuerwehr Pfersee und der Südwache der Berufsfeuerwehr leicht verletzt gerettet werden.

Der Einsatz im Riedingerpark wurde durch den Unfall nicht beeinträchtigt: Beim Eintreffen der Rettungskräfte hatten bereits Polizeibeamte die Person aus dem Wasser gerettet. Es war aber zunächst unklar, ob sich noch weitere Personen im Wasser aufhielten. Daher kontrollierten Taucher der Berufsfeuerwehr den Bereich des Kanals sowie die naheliegende Wehranlage.

Der inzwischen einrückende Taucherzug der Berufsfeuerwehr barg währenddessen den schweren Sprinter der Wasserwacht aus der starken Strömung. Feuerwehrtaucher brachten ein Windenseil und Bandschlingen an, woraufhin ein Autokran das Einsatzfahrzeug sicher wieder auf die Straße heben konnte.

(10.09.2014)

Möchten Sie einen Kommentar schreiben?