Auf Flucht mit Güterzug kollidiert


Mühlheim an der Ruhr (pol) – Drei Personen sind am Dienstag (23.07.2013) bei einem Unfall im Hafen von Mühlheim an der Ruhr verletzt worden. Sie hatten sich auf einem Firmengelände aufgehalten. Als sie ein Mitarbeiter bemerkte, flohen sie – und kollidierten mit einem Güterzug der Hafenbahn. Einer der Männer konnte dennoch fliehen.

Zuerst begannen die drei Unbekannten ihre Flucht zu Fuß, stiegen aber dann auf einen geparkten Mercedes Sprinter um. Sie übersahen während der Fahrt die Hafenbahn. Zwei Personen im Wagen erlitten schwere Verletzungen. Der dritte Verletzte war ein Hafenarbeiter, der sich laut Polizei an oder auf der Hafenbahn befand. Er geriet unter das Schienenfahrzeug.

Unter Notarztbegleitung kam der Arbeiter in ein Krankenhaus. Zwei Rettungshubschrauber flogen die Sprinter-Fahrer nach Essen und Duisburg. Wieso die Männer plötzlich flüchteten, ist unklar. Mit einem Polizeihubschrauber fahndeten Beamte nach dem Flüchtigen.

Möchten Sie einen Kommentar schreiben?