Arbeiter stürzt in Mischsilo


Weiden i.d. Oberpfalz (pol) – Bei Arbeiten an einem Silo stürzte gestern gegen 15.20 Uhr ein Arbeiter etwa nein Meter in die Tiefe. Er zog sich dabei schwere Verletzungen zu. Lebensgefahr besteht zum jetzigen Zeitpunkt jedoch glücklicherweise nicht.

Über Notruf wurde der Einsatzzentrale Oberpfalz der Absturz eines Arbeiters mitgeteilt. Der 50-jährige belgische Staatsangehörige einer Bochumer Firma war mit Wartungsarbeiten an einem Mischsilo beschäftigt.

Nach Beendigung der Arbeiten war er gerade dabei seine angelegte Sicherung abzulegen und aus dem etwa 25 Meter hohen Silo auszusteigen. Er rutsche jedoch aus und stürzte etwa neun Meter tief ins Silo zurück.

Durch die Rettungskräfte von BRK und Feuerwehr, unter Einbindung von Höhenrettungskräften, wurde er mittels Drehleiter aus dem Silo geborgen. Er wurde schwer verletzt in ein Klinikum eingeliefert.

Möchten Sie einen Kommentar schreiben?