Amoklauf in finnischer Berufsschule


(rd.de) In der finnischen Stadt Kauhajoki ist es heute zum einem Amoklauf in einer Berufsfachschule gekommen. Nach ersten Berichten kamen neun Personen ums Leben, bevor sich der Amokläufer selbst erschoss.

Finnland steht unter Schock. In der 14.500 Einwohnerstadt Kauhajoki im Westen Finnlands hat heute ein 22-jähriger Schüler der Berufsschule das Feuer eröffnet und mindestens neun Menschen getötet, viele weitere wurden verletzt. Agenturberichten zu Folge ist zudem ein Feuer im Schulgebäude ausgebrochen.

Es ist nicht der erste Vorfall dieser Art an Finnlands Schulen. Bereits im November 2007 gab es einen Zwischenfall mit einem schießwütigen 18-jährigen Schüler in der Stadt Tuusula, bei dem acht Menschen getötet wurden.

Nahezu allen Schul-Amokläufern ist gemeinsam, dass Sie im Vorfeld der Tat mit gewalttätigen Youtube-Videos von sich reden gemacht haben. Dies soll auch im vorliegenden Fall in Kauhajoki so gewesen sein.

Möchten Sie einen Kommentar schreiben?