Absturz in Kletterhalle


München (BF) – Ein 40-jähriger Mann stürzte am heutigen Vormittag um 10.47 Uhr in einer Kletterhalle ab. Er zog sich hierbei schwere Verletzungen zu.

Warum der angeseilte Kletterer aus knapp acht Metern herunterfiel, ist derzeitig völlig unklar.

Die Besatzung eines Hilfeleistungslöschfahrzeugs der Berufsfeuerwehr München versorgte den Schwerverletzten bis zum Eintreffen des Rettungsdienstes. Das Notarztteam Süd verabreichte dem Patienten Schmerzmittel und begleitete seinen Transport mit einem Rettungswagen in eine Münchner Klinik.

Bei einer intensiven Untersuchungen in der Klinik stellten die Ärzte schwere Verletzungen im Rückenbereich fest, woraufhin sofort eine Notoperation durgeführt wurde.

Möchten Sie einen Kommentar schreiben?