53-Jähriger leblos aus See geborgen


Uelzen (ots) – Zu einem tragischen Badeunfall kam es in am Dienstagabend am Oldenstädter See. In Begleitung einer Bekannten suchte ein 53-jähriger Mann aus Uelzen gegen 18.45 Uhr den See auf und wollte ihn alleine durchschwimmen. Die Bekannte wartete am Ufer, machte sich nach einiger Zeit jedoch Sorgen, als sie ihn aus den Augen verlor und verständigte Rettungskräfte und Polizei.

Für die Suchmaßnahmen war neben einem Rettungshubschrauber auch die Uelzener Feuerwehr mit zwei Booten im Einsatz. Der 53-Jährige wurde von den Rettungskräften leblos aus dem See geborgen, Reanimationsmaßnahmen blieben erfolglos.

Nach Angaben der Polizei wird von einem Badeunfall ausgegangen, der 53-Jährige ist vermutlich ertrunken.

Möchten Sie einen Kommentar schreiben?