29-jähriger Soldat ertrinkt im Hallenbad


Stetten (pol) – Ein 29-jähriger Bundeswehrsoldat ist am Samstag (16.11.2013) gegen 14.30 Uhr im Hallenbad der Alb-Kaserne von Stetten ertrunken.

Der Mann, der als geübter und sicherer Schwimmer galt, hatte in seiner Freizeit wie üblich in einer Wassertiefe von etwa vier Metern Tauchübungen absolviert. Ein Badegast, der über dem Tauchenden schwamm, entdeckte den 29-Jährigen regungslos auf dem Beckengrund liegend.

Zunächst versuchten zwei Begleiter des 29-Jährigen, ihn mit Wiederbelebungsversuchen zu retten. Kurz danach über nahmen der Rettungsdienst und ein Notarzt die Reanimation. Die Versuche verliefen nach Polizeiangaben jedoch erfolglos.

One Response to “29-jähriger Soldat ertrinkt im Hallenbad”

  1. Jo Eck via Facebook on November 19th, 2013 23:09

    Ohne Kommentar!!!

Möchten Sie einen Kommentar schreiben?