22-jähriger Mann durch Jetski getötet


Haren (ots) – Bei einem tragischen Unfall am Sonntagnachmittag auf der Ems bei Raken (Niedersachsen) wurde ein 22-jähriger Mann aus Haren tödlich verletzt.

Nach den bisherigen Feststellungen der Polizei befuhr gegen 15.00 Uhr ein 26-jähriger Mann aus Meppen mit einem Jetski die Ems in südliche Richtung und wollte zwei Boote, die sich an der rechten Seite befanden, passieren. Dazu lenkte er den Jetski auf die linke Flussseite. Dabei übersah er den auf einer Luftmatratze liegenden 22-Jährigen. Der 22-Jährige wurde von dem Jetski überfahren und ging unter.

Die Freiwilligen Feuerwehren Haren, Meppen, Papenburg, Lingen und Haselünne suchten mit etwa 100 Feuerwehrleuten, darunter auch etwa 25 Taucher, nach dem 22-Jährigen. An der Suche beteiligten sich auch die DLRG Meppen mit 15 Personen, darunter auch vier Taucher.

Der 22-Jährige konnte gegen 17.00 Uhr nur noch tot aus dem Wasser geborgen werden. Der Jetskifahrer blieb unverletzt, erlitt jedoch einen Schock.

Neben der Polizei, die einen Polizeihubschrauber eingesetzt hatte, waren noch ein Rettungswagen, ein Notarzt-Einsatzfahrzeug und ein Notfallseelsorger im Einsatz.

Möchten Sie einen Kommentar schreiben?