Umfrage zu Methoden der Blutungskontrolle


Bremen (rd.de) – Welche Möglichkeiten stehen Ihnen als Rettungsfachkraft in Ihrem Rettungsdienst zur Verfügung, um starke Blutungen zu beherrschen? Wie umfassend werden Sie in Methoden der Blutungskontrolle geschult? Eine neue Online-Umfrage von www.rettungsdienst.de geht diesen Fragen nach.

Blutungen stellen die Hauptursache für vermeidbare Todesfälle bei Trauma-Patienten dar. Insofern gilt es, Blutungen möglichst früh zu kontrollieren, um das Überleben der Patienten zu verbessern.

Mittlerweile stehen eine ganze Reihe von Hilfsmitteln und Methoden zur Kontrolle äußerer Blutungen zur Verfügung. Leitlinien und Kampagnen weisen auf die Wichtigkeit einer frühen Blutungskontrolle hin.

Im Rahmen einer Online-Umfrage möchten wir von den Usern der Webseite www.rettungsdienst.de wissen, welche Hilfsmittel im eigenen Rettungsdienstbereich zur Kontrolle äußerer Blutungen vorgehalten werden. Ferner wird danach gefragt, ob und wie häufig Rettungsfachkräfte im Umgang mit den verschiedenen Methoden und Hilfsmittel geschult werden.

Die Umfrage besteht aus 18 Fragen, die sich innerhalb weniger Minuten beantworten lassen. Die Ergebnisse der Online-Umfrage werden in einer der nächsten Ausgaben des Rettungs-Magazins veröffentlicht.

Hier geht’s zur Umfrage.

(02.09.2014; Symbolfoto: Markus Brändli)

Möchten Sie einen Kommentar schreiben?