Retter sind für heiße EM-Phase gerüstet


Berlin (ots/DWD) – Mit den Halbfinalspielen beginnt auch für die Feuerwehren und den Rettungsdienst in Deutschlands Städten die heiße Phase der Fußball-Europameisterschaft. Der Deutsche Wetterdienst glaubt an ein feuchtes Fußballfest.

Der Deutsche Feuerwehrverband (DFV) appeliert an alle Fußballfans, vor allem umsichtig mit Feuerwerk umzugehen und Rettungswege freizuhalten. „Gerade bei Public-Viewing-Veranstaltungen sind freie Zufahrten für Feuerwehr und Rettungsdienste von großer Bedeutung, damit wir schnell helfen können“, sagt DFV-Vizepräsident Hartmut Ziebs. „Wir rechnen mit einem erhöhten Einsatzaufkommen, insbesondere im Rettungsdienst. Die Feuerwehren haben sich deshalb in ihrer Einsatzplanung sowohl auf Großveranstaltungen als auch auf spontane Feiern mit Autocorsos vorbereitet.“

„Alle Fans können uns besonders helfen, wenn sie Blaulichtfahrzeuge schnell passieren lassen sowie Helferinnen und Helfer im Einsatz nicht behindern oder bedrängen. Auch Feuerwehrleute sind fußballbegeistert und wünschen sich eine torreiche, spannende und vor allem friedliche EM“, sagt DFV-Vize Ziebs.

Der Deutsche Wetterdienst warnt heute vor allem in den Mittelgebirgen und in Süddeutschland vor Starkregen und teils heftigen Gewittern, die bis in die Nacht andauern können. Auch am Austragungsort des Halbfinales in Basel sagen die Meteorologen Regen während des Spiels voraus, der aber spätestens in einer Verlängerung nachlassen wird.

(25.06.2008)

Möchten Sie einen Kommentar schreiben?