Herbststurm: Einsätze für den Rettungsdienst


Bremen (rd.de) – Der Herbststurm „Christian“, der am Montag (28.10.2013) vor allem über Norddeutschland hinweg zog, verursachte auch für den Rettungsdienst zahlreiche Einsätze. Mehrere Menschen wurden schwer verletzt. Sieben Personen kamen nach Medieninformationen in Deutschland aufgrund des Wetters ums Leben.

In Rodewald bei Nienburg wurde ein 60-jähriger Feuerwehrmann bei einem Einsatz von einem herabstürzenden Weidenast getroffen und schwer verletzt. Der Einsatz war nach Polizeiangaben bereits beendet, als der Ast herabstürzte und den Feuerwehrmann traf. Der 60-Jährige wurde anschließend durch die Kraft der Windböe mehrere Meter weggeschleudert. Nach der Erstversorgung durch Rettungsdienst und einen Notarzt wurde der Verletzte mit einem Rettungshubschrauber in die Medizinische Hochschule nach Hannover geflogen.

Von Steinmauer erschlagen

Getötet wurde eine 66-jährige Frau in Heiligenhafen-Göhl, nachdem sie von einer umstürzenden Mauer begraben wurde. Die Frau hielt sich mit ihrem Mann im Garten auf, um heruntergefallene Äste aufzusammeln. Dabei stürzte eine freistehende Mauer aus Kalksandstein auf die 66-Jährige. Die Frau wurde unter der etwa 2,50 Meter langen und 2,70 Meter hohen Mauer verschüttet und starb noch an der Unglücksstelle. Der Notarzt konnte nur noch den Tod feststellen.

Im benachbarten Lübeck erlitt eine 57-jährige Frau lebensgefährliche Verletzungen, als sie von einem umstürzenden Baum getroffen wurde. Vier parkende Fahrzeuge verhinderten nach Angaben der Feuerwehr noch schlimmeres und hielten einige Last des Baumes von der Frau ab. Sie wurde ins UKSH, Campus Lübeck, gebracht.

Pragmatisch löste man derweil einen Fahrradsturz in Wilhelmshaven: Auf der Langewerther Landstraße war ein Radfahrer von einer Windböe erfasst und zu Boden geschleudert worden. Er zog sich bei dem Sturz eine Kopfverletzung zu. Weil es keinen freien Rettungswagen gab, brachte die Polizei den Verletzten selbst ins Krankenhaus.

(Symbolfoto: PI Stade)

Möchten Sie einen Kommentar schreiben?