DRK-Ausbildungszentrum schulte neue Wachenleiter


Siegen (DRK) – Erstmalig wurden jetzt im DRK-Ausbildungszentrum für Notfallmedizin Südwestfalen des DRK-Kreisverband Siegen-Wittgenstein zwölf Rettungswachleiter und eine Rettungswachleiterin ausgebildet. In dem sieben Tage dauernden Seminar wurden die Teilnehmer auf die Führungsaufgabe als Wachleiter, der fachliche, praktische und soziale Kompetenz beinhaltet, vorbereitet.

Der Medizinjournalist, Dozent in der Erwachsenenbildung und Kommunikationstrainer Matthias Bastigkeit gehörte ebenso zu den Referenten wie auch Roland Lipp vom DRK-Landesverband Rheinland-Pfalz.

„Ich bin zuversichtlich, dass die Teilnehmer durch diesen Lehrgang auf ihre zukünftige Tätigkeit als Führungskräfte im Rettungsdienst gut vorbereitet wurden. Theoretische Inhalte, Rollenspiele, Interventionsübungen, Gruppenarbeit und die Aktion vor der Videokamera – es wurden alle didaktischen Methoden eingesetzt, um die Lerninhalte zu festigen und nach dem Seminar einen Wissenstransfer zu ermöglichen“, so Matthias Bastigkeit, der die Fächer Rhetorik, Kommunikation, Führungslehre, Motivation, Gruppenbildung und Rollenverhalten unterrichtete.

Weitere Themeninhalte bezogen sich unter anderem auf die Bewältigung von Konflikten, Organisation durch Zeitmanagement, Kompetenzen eines Wachleiters, Rechtskunde im Alltag und die Motivation und Führung von Mitarbeitern.

Zusätzlich erwarben alle Teilnehmer die Qualifikation zum MPG-Beauftragten und erhielten eine BOS-Funkeinweisung.

Möchten Sie einen Kommentar schreiben?