Ausgabe 3/2009 erscheint heute!


Bremen (rd.de) – Die neue Ausgabe des Rettungs-Magazins ist ab heute im Handel erhältlich. Heft 3/2009 (Mai/Juni) ist wieder prallvoll mit Themen rund um das Rettungswesen. Neben einem großen Vorbericht zur 9. RETTmobil erwarten Sie unter anderem zahlreiche Beiträge aus Medizin, Technik und Praxis.

In einem Interview befassen wir uns zum Beispiel mit dem „neuen“ RettAssG. Wann es Gesetzeskraft erlangen wird, ist offen. Ein Schreiben der Malteser an das Bundesministerium für Gesundheit lässt jetzt aber erkennen, dass die Beteiligten weiter von einem Konsens entfernt zu sein scheinen als angenommen. Wir sprachen mit Professor Dr. Klaus Runggaldier, Leiter Rettungsdienst bei den Maltesern auf Bundesebene, über die Probleme.

Stichwort Kapnographie: Sie liefert deutlich mehr Informationen als nur Hinweise auf einen nicht richtig liegenden Endotrachealtubus. Im Gegenteil, sie ist zu einem unverzichtbaren Instrument für das Monitoring in der Notfallmedizin geworden. Alles über die Möglichkeiten dieser Technik, erfahren Sie in dieser Ausgabe.

Außerdem widmen wir uns dem Sanitätsdienst der Bundeswehr. Dessen Fahrzeuge werden extrem beansprucht. Beim deutschen ISAF-Kontingent in Afghanistan kommt der dreiachsige Duro 3 in der Version Beweglicher Arzttrupp (BAT) zum Einsatz. Lesen Sie, was den Zwölftonner von einem zivilen NAW unterscheidet.

Rettungs-Magazin, Ausgabe 3/2009 – jetzt am Kiosk. Natürlich können Sie sich das Rettungs-Magazin auch liefern lassen oder als E-Paper herunterladen.

Möchten Sie einen Kommentar schreiben?