NAW des DRK-Ambulanzdienstes Hamburg


H0-Modell von Herpa: NAW des DRK-Ambulanzdienstes Hamburg. Foto: Michael RüfferUnscheinbar, aber ungewöhnlich: Herpa stellte das Modell eines DRK-Notarztwagens im Maßstab 1:87 vor. Das Vorbild gehört seit 2008 zur Fahrzeugflotte des Ambulanzdienstes Hamburg, einem Tochterunternehmen des DRK Kreisverbandes Hamburg-Harburg.

Fahrtec fertigte den Koffer-Aufbau auf einem Mercedes Sprinter 518 CDI (135 kW/184 PS). Die LED-Blaulichtanlage inklusive Frontblitzer stammt von Hänsch. Im Alkoven sind die Blaulichter integriert.

Der Koffer-Aufbau des Originals stammt von Fahrtec. Foto: Michael RüfferZur medizinischen Ausrüstung von „Rotkreuz Hamburg NAW HH-RK 739 – 73/51“ gehören EKG/Defibrillator Corpuls3, Beatmungsgeräte Weinmann Medumat und Dräger Oxylog sowie sechs Spritzenpumpen. Per Telemetrie werden die während des Transportes im Fahrzeug gemessenen Patientenparameter an die Zielklinik übermittelt. Der NAW ist in Hamburg-Altona stationiert.

Herpa setzte das schlichte Äußere des Notarztwagens in der H0-Miniatur (Artikel-Nummer 048262) weitgehend vorbildgetreu um. Sogar die im Aufbau integrierten vorderen Blaulichter entsprechen dem Original. Die fehlenden Frontblitzer lassen sich aus Zubehörteilen ergänzen.

One Response to “NAW des DRK-Ambulanzdienstes Hamburg”

  1. Amir on Juni 21st, 2010 00:15

    Hab das Ding schon live gesehen. Hätte schon Lust da mal mitzufahren =)

Möchten Sie einen Kommentar schreiben?