Wohnungsbrand im fünften Stockwerk


(Foto: BF München)München (BF) – In den frühen Morgenstunden wurden Einsatzkräfte der Münchner Feuerwehr zu einem massiven Wohnungsbrand in einem achtstöckigen Wohngebäude in Neuperlach gerufen.

In einer Vierzimmerwohnung im fünften Obergeschoss war aus bislang ungeklärter Ursache ein Brand ausgebrochen. Unter Einsatz von schwerem Atemschutz drangen die Feuerwehrkräfte über den Treppenraum und eine Drehleiter mit mehreren Löschrohren in die Brandwohnung vor. Nach rund einer Stunde hatten die Feuerwehrmänner den Brand gelöscht.

Die Bewohner des Gebäudes konnten von Kräften der Polizei und Feuerwehr ins Freie gebracht werden.  Acht Personen erlitten bei dem Vorfall eine leichte Rauchvergiftung, zwei von ihnen kamen vorsorglich mit dem Rettungswagen in eine Münchner Klinik.

Die weiteren Bewohner konnten für den Zeitraum des Einsatzes in einem Großraumrettungswagen der Berufsfeuerwehr unterkommen. Insgesamt kamen rund 70 Einsatzkräfte der Münchener Feuerwehr zum Einsatz. Die Höhe des entstandenen Sachschaden wurde auf rund 500.000 Euro beziffert. Brandfahnder der Kriminalpolizei München haben die Arbeit an der Einsatzstelle aufgenommen.

Möchten Sie einen Kommentar schreiben?