Lkw-Fahrer aus Kabine geschleudert


Gollhofen (pol) – Am Montagmorgen (25.02.2013) ereignete sich ein tödlicher Verkehrsunfall auf der Autobahn A7 bei Gollhofen (Landkreis Neustadt an der Aisch-Bad Windsheim). Ein Lkw war ins Rutschen geraten und hatte sich quer gestellt. Fahrer nachfolgender Pkw und eines Lkw konnten nicht mehr rechtzeitig bremsen und krachten in das Unfallfahrzeug.

Gegen 06:00 Uhr verlor ein Lkw-Fahrer vermutlich aufgrund von Straßenglätte die Kontrolle über sein Gespann und stellte sich quer. Zunächst prallte ein weiterer Lkw in den Sattelzug. Der Unfallverursacher schleuderte durch die Wucht des Aufpralls aus seiner Fahrerkabine. Der 44 Jahre alte Kraftfahrer kam in der Böschung unter seinem Fahrzeug zum Liegen und wurde eingeklemmt. Ein Pkw streifte den Anhänger des Lkw, ein weiterer Pkw wurde durch umherfliegende Fahrzeugteile beschädigt.

Ein Großaufgebot von Feuerwehr und Rettungsdienst rückte auf die A7 aus. Für den eingeklemmten 44-Jährigen kam jedoch jede Hilfe zu spät. Er erlag noch an der Unfallstelle seinen schweren Verletzungen. Zur abschließenden Ermittlung der Unfallursache entsendete die Polizei einen Sachverständigen zur Unfallstelle.

Möchten Sie einen Kommentar schreiben?