Johanniter-Akademie bildet Trainer aus


Münster (JUH) – Seit Ende 2012 bietet die Johanniter-Akademie Münster im Rahmen der TRAIN²-Simulationsverfahren (Intensivtraining für kritische Situationen) die Dynamische Patientensimulation (DPS) sowie die Führungssimulation (Füh’Sim) in ihrem Aus-, Fort- und Weiterbildungsangebot an.

Nun wurden auch die ersten Trainer zur Durchführung dieser beiden Simulationsverfahren ausgebildet. Neben der Vorstellung von und der Teilnahme an DPS und Füh‘Sim, hatten die Teilnehmer die Aufgabe, eigene Szenarien für unterschiedliche Zielgruppen zu entwickeln sowie verschiedene Lagen vor- und nachzubereiten und die Trainerfunktion wahrzunehmen.

Die Teilnehmer aus verschiedenen Landes- und Regionalverbänden sowie mehrerer Bildungsinstitute der Johanniter-Akademie zeigten sich während der Veranstaltung hoch motiviert und begannen schon mit ersten Planungen für die Übernahme des Erlernten bei sich vor Ort.

„Dies ist auch unser Ziel“, freut sich Frank T. Achterholt, Teamleiter Rettungsdienst der Johanniter-Akademie, über die positive Resonanz. „Wir haben die Multiplikatorenausbildung an der AKNZ in Ahrweiler absolviert, um beide Verfahren an die Basis zu transportieren.“

Die Trainerseminare werden sowohl an der Johanniter-Akademie in Münster angeboten als auch in Form von Inhouse-Seminaren angeboten.

(Foto: Johanniter-Akademie Münster)

Möchten Sie einen Kommentar schreiben?