Internationale Zusammenarbeit in der Rettungsdienstausbildung


Neuwied (TÜV) – Die TÜV Rheinland Privatschule für den Rettungsdienst in Neuwied und der Arbeiter Samariter Bund Österreich (ASBÖ) arbeiten bei der Aus- und Weiterbildung im Rettungsdienst zusammen.

Beide Einrichtungen vereinbarten, Azubis und Instruktoren zwischen Wien und Neuwied auszutauschen. Außerdem werden die in Neuwied ausgebildeten Rettungsassistenten im Rahmen ihrer Ausbildung das dreiwöchige Pflichtpraktikum im Wiener Rettungsdienst absolvieren, wobei sie in Wien von Ausbildern der TÜV Rheinland Akademie GmbH betreut und ausgebildet werden.

„Die Zusammenarbeit ist bislang einmalig und hat Modellcharakter“, sagt Bastian Etti, der Leiter der Neuwieder Rettungsdienst-Schule. Die Kooperation soll die bisherige Ausbildungsform, die seit der Gründung der Schule vor vier Jahren bereits 150 junge Männer und Frauen erfolgreich absolviert haben, weiter verbessern. „Es ist eine konsequente Fortsetzung unserer Internationalisierung: Wir haben bisher schon mehrere international zertifizierte Kurskonzepte wie von der American Heart Association in unsere Ausbildung integrierte“, so Etti. Nicht zuletzt deshalb wurde die Rettungsdienstschule von der Bundeswehr mit der Ausbildung ihrer Rettungskräfte beauftragt.

Mehr Informationen:
www.tuv.com/rettungsdienst
www.samariterbund.net

Möchten Sie einen Kommentar schreiben?