AMLS für Retter in Niederösterreich


(Foto: 144 - Notruf NÖ)St. Pölten (pm) – Der unbestrittene hohe Stellenwert einer standardisierten Patientenuntersuchung und Versorgung fasst nun auch in Niederösterreich Fuß. Nach den erfolgreich begonnen Ausbildungsserie von PHTLS (PreHospitalTraumaLifeSupport) steht nun das Advanced Medical Life Support (AMLS) auf dem Programm.

AMLS, ein Konzept zur akutmedizinischen Versorgung von internistischen und neurologischen Patienten im Rettungsdienst, wurde dieses Wochenende erstmals in Niederösterreich abgehalten.

In den Räumlichkeiten von 144 Notruf NÖ in St. Pölten organisierte die Organisation AMLS-Austria diesen Kurs. Die Teilnehmer, Notärzte, Notfallsanitäter und Leitstellenpersonal erhielten so ein praxisorientiertes Werkzeug für die Behandlung von Notfallpatienten. „Die systematische Durchführung der Anamnese und Untersuchung sowie das Setzen von Versorgungsprioritäten helfen mit, die Behandlungsqualität uns anvertrauter Patienten zu verbessern.“ erklärt der nationale Koordinator Mag. PhDr. Christoph Redelsteiner das für den deutschsprachigen Raum neue Konzept.

„Der Kurs fördert auch eine gemeinsame Sprache zwischen dem am Behandlungsprozess beteiligten Fachpersonal aus dem Rettungsdienst und den aufnehmenden Kliniken.“ führt der medizinische Leiter von AMLS-Austria Dr. Reinhard Malzer weiter aus. „Als moderner Leitstellenbetreiber freut es uns, dass nun auch im Rettungsdienst standardisierte Konzepte greifen, das bestätigt unseren Weg, den wir als Leitstelle schon seit Jahren gehen.“ erklärt Christof Constantin Chwojka, Geschäftsführer von 144 Notruf NÖ. „Dass Leitstellenmitarbeiter von uns auch diese Ausbildungen absolvieren, soll die Disposition von Rettungsmitteln noch weiter verbessern. Außerdem profitieren sie natürlich davon, da sie selbst im Fahrdienst tätig sind.“

Der Lehrgang wurde am Sonntagabend mit einem sehr anspruchsvollen schriftlichen Test und einer praktischen Prüfung abgeschlossen. Wir gratulieren all jenen, welche die Prüfung bestanden haben und zur zukünftigen Bezeichnung „AMLS Provider“.

Möchten Sie einen Kommentar schreiben?